Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Foto: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Erfolgreiches FollowUp-Meeting zum SommerCamp der Physik: Echter Einblick in die Forschung

22  angehende Abiturientinnen und Abiturienten, die bereits im Juli 2016 am SommerCamp des Departments Physik teilgenommen hatten, trafen sich am 21. und 22. Dezember 2016 erneut an der Uni Paderborn zu einem FollowUp-Meeting. Hatte das SommerCamp auf die Themen Studium und Berufsperspektiven fokussiert, stand im Rahmen des FollowUp-Meetings nun der tatsächlichen Forschungsalltag im Mittelpunkt. „Wir möchten den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die echte Forschung geben und ihnen zeigen, wie spannend wissenschaftliches Arbeiten ist, um sie endgültig für die Physik zu begeistern“, erklärt Dr. Marc Sacher, Studienberater und verantwortlich für die Nachwuchs-Akquise.

Der erste Tag des FollowUp-Meetings gestaltete sich dementsprechend wie eine Fachtagung der Disziplin. Im 25-Minuten-Takt hörten die Teilnehmenden nach Akkreditierung und Begrüßung wissenschaftliche Vorträge wie auf einer echten Konferenz und diskutierten im Plenum. Im ersten Teil präsentierten zwei Studierende die Themen ihrer Bachelorarbeiten und stellten sich danach zehn Minuten den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Nach einer kurzen Kaffeepause hielten zwei Masterstudierende ihre Hauptseminarvorträge zu den Themen „Folgen der Polkappenschmelze“ und „Vorhersagbarkeit von Vulkanausbrüchen“. „Unsere Teilnehmenden erfuhren nicht nur neue fachliche Inhalte, sondern konnten sich auch mit der Struktur eines wissenschaftlichen Vortrags und dem Ablauf einer Konferenz vertraut machen“ erläutert Eva Maria Graßkemper, Betreuerin des FollowUp-Meetings.

Dieses Wissen war eine wertvolle Grundlage für den zweiten Tag: dem Labortag mit anschließender Poster Session, wie sie bei Fachtagungen üblich ist. Ein Doktorand aus jeder der elf Arbeitsgruppen des Departments Physik präsentierte einem Schüler-Zweierteam sein Dissertationsprojekt live im Labor. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten mit diesen Informationen Poster und Vortrag, um sie in der Poster Session am Nachmittag vorzustellen. Für den Gewinn des Preises für das beste Poster mussten die Schülerinnen und Schüler sowohl bei der Gestaltung des Posters als auch bei der Vorstellung punkten. „Während die Schülerinnen und Schüler begeistert Ihre neuen Kenntnisse vorstellten,  ließen sich auch die Doktoranden vom Eifer der Studierenden anstecken und versuchten ihren Schützlingen zum Sieg zu verhelfen“, beschreibt Carsten Müller, Betreuer des FollowUp-Meetings, das Szenario. Begeistert waren die Doktoranden aber auch von den Fähigkeiten der Schülerinnen und Schülern, selbst schwierigste Zusammenhänge aus den Forschungsvorhaben der theoretischen und experimentellen Physik zielgruppengerecht und souverän zu erklären.

Ergänzend zu diesem handfesten Einblick in die Welt der Forschung kam aber auch der gesellige Aspekt in den zwei Tagen nicht zu kurz: Die Schülerinnen und Schüler besuchten das Heinz Nixdorf Forum, bummelten gemeinsam über den Paderborner Weihnachtsmarkt und saßen bis tief in der Nacht beim Spieleabend an den Tischen des Liborianums. „Mit dem SommerCamp und dem FollowUp Meeting im Jahr vor dem Abitur haben wir ein Format gefunden, das die Teilnehmenden zum richtigen Zeitpunkt in ihrer Studienwahl unterstützt, denn sie können über die Weihnachtstage in aller Ruhe über ihre Entscheidung nachdenken und mit ihren Angehörigen diskutieren, bevor die Abiturprüfungen beginnen“, freut sich Dr. Marc Sacher.

Bildergalerie des FollowUp-Meetings zum SommerCamp der Physik

 

 

 

weitere Nachrichten

Neuer Effizienz-Rekord bei nanostrukturierten Hologrammen

| Prof. Dr. Thomas Zentgraf, Leiter der Arbeitsgruppe „Ultraschnelle Nanophotonik“ am Department...

Prof. Dr. Artur Zrenner neues Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften

| Prof. Dr. Artur Zrenner vom Department Physik der Universität Paderborn wurde zum neuen Mitglied der...

Franziska Zeuner erhält Preis der Universitätsgesellschaft für herausragende Abschlussarbeiten aus dem Jahr 2013/2014

| Die Universitätsgesellschaft verlieh Franziska Zeuner im Rahmen des Neujahrsempfangs der Universität...

Jun.-Prof. Dr. Stefan Schumacher erhält die „Goldene Kreide“ für die beste Lehrveranstaltung

| Die Fachschaft des Departments Physik der Universität Paderborn zeichnete Jun.-Prof. Dr. Stefan...

Nobelpreise im Fokus: Vortragsabend mit Experimenten von Donat As, Heinz Kitzerow, Cedrik Meier und Artur Zrenner

| In diesem Jahr gehen gleich zwei Nobelpreise an renommierte Wissenschaftler, die sich in ihrer...

4 Mio. € für zwei neue Hochleistungs-TEMs für die Unis Paderborn und Bielefeld

| Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt vier Millionen Euro für die Anschaffung zweier...

Exkursion nach Hamburg: Quiddjes* für drei Tage

| Auch dieses Jahr ist die Fachschaft Physik zusammen mit Studierenden aus dem 2.-n-ten Semester zu...

Neue Materialien in historischen Gemäuern: Paderborner Materialphysik international aufgestellt

| Einen Besucherrekord von mehr als 1100 Teilnehmern verzeichnete das Fall Meeting 2014 der European...

Workshop „Ionenstrahlen und Nanostrukturen“

| Zwei Tage lang rauchten die Köpfe der rund 80 internationalen Ionenstrahlphysiker und...

Rund 600.000 Euro für die Quantenkommunikation - VolkswagenStiftung fördert Paderborner Nachwuchswissenschaftler im Department Physik

| Privatdozent Dr. Alexander Pawlis, Leiter der Arbeitsgruppe „Halbleiter Nanosysteme und Quanten...

Dem Gespür für die Physik auf der Spur

| Im aktuellen Physik-Journal erörtert Dr. Marc Sacher, wissenschaftlicher Leiter der Grundpraktika...

5. Sommerakademie Physik: Perfekter Start ins Physik-Studium

| Sofort ins Physik-Studium starten können Abiturienten in der fünften Sommerakademie Physik vom 4....

Physik erfolgreich mit Fortschrittskolleg LEICHT – EFFIZIENT – MOBIL

| Mit 2,6 Mio. Euro fördert das Land NRW über die nächsten viereinhalb Jahre das Fortschrittskolleg...

Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligt zwei Projekte zur Quantenkommunikation

| Prof. Dr. Christine Silberhorn, Prof. Dr. Artur Zrenner und Prof. Dr. Dirk Reuter, Physiker im...

Die Universität der Informationsgesellschaft