Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Foto: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Event-Physik Show „Sound of Physics“ in der Universität Paderborn

Spektakuläre Experimente zum Thema Musik

Am 6. Oktober, 17 Uhr und am 7. Oktober, 19 Uhr zeigt die Event-Physik ihre neue Show „Sound of Physics“ im Hörsaal C1 der Universität Paderborn. Nach „Wie Physiker eine Party feiern“ zum 40sten Geburtstag der Uni und der Tesla-Show zum Tag der offenen Tür der Uni Paderborn im Jahr 2015 beschäftigen sich diesmal alle Experimente  mit dem Thema Musik. Für Menschen ab dem Grundschulalter werden in einer bunten Mischung aus Spaß, Flammen, Lasern, Rohren und Metallplatten physikalische Phänomene, die einen guten Sound ausmachen, gewohnt effektvoll in Szene gesetzt: Wie entsteht eigentlich ein Ton? Wozu braucht es einen Resonanzkörper? Wie wird Musik digitalisiert und kann man mit Lasern Musik machen? Diese und viele weitere Fragen beantworten die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen einer abwechslungsreichen Show, in der auch eigene Instrumente zum Einsatz kommen – nicht nur die Laserharfe, Mesaunen und die berühmte PVC-Orgel sorgen für einen ganz besonderen Klang, auch die neu gegründete Event-Physik Band wird die Bühne rocken. Und als besonderes Highlight bekommt die PVC-Orgel mächtig Konkurrenz von ihrer großen Schwester, denn im Hörsaal C1 verbirgt sich eine echte „Königin der Instrumente“, die extra für diese Show wieder gestimmt und zu neuem Leben erweckt wird.

Die Event-Physik Paderborn ist ein Seminar für populärwissenschaftliche Physik-Shows. Studierende aus allen Fachrichtungen können im Rahmen dieses Seminars Ideen für Experimente mit Showcharakter entwickeln, den Aufbau planen und realisieren. Höhepunkt der Lehrveranstaltung ist die Präsentation der Experimente in einer öffentlichen Show-Vorlesung. Dabei wird besonderer Wert auf klare Erklärungen gelegt, sodass die Show nicht nur für Fachpublikum sondern gerade auch für Physik-Neulinge spannend und lehrreich ist. 

Der Eintritt ist kostenlos. Im Vorfeld müssen aber Platzkarten über www.event-physik.de gebucht werden. Das Buchungssystem ist ab dem 24. September geöffnet. Die Show enthält schnelle Lichtwechsel und ist daher für Personen  mit entsprechenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen, insbesondere Epilepsie, leider nicht geeignet.

Über die Event-Physik

Die Event-Physik gründete Dr. Marc Sacher 2006 an der Universität Bielefeld und setzte das erfolgreiche Konzept 2010 nach seinem Wechsel an die Universität Paderborn fort. 2011 wurde er dafür mit dem Lehrpreis der Universität Paderborn ausgezeichnet. Die Event-Physik ist ein Seminar, in dem Studierende der Universität Paderborn in einem ersten Schritt ein anschauliches, verblüffendes oder spektakuläres Experiment zu einem physikalischen Phänomen selbst entwickeln. In einem zweiten Schritt werden die Experimente in einer öffentlichen Vorlesung, die als fulminante Bühnenshow inszeniert wird, einem großen Publikum demonstriert. Die Aufgabe ist es, ein breites Publikum für sein physikalisches Phänomen zu begeistern, indem es effektvoll präsentiert und anschaulich erklärt wird. Studierende aller Fakultäten können sich bei der Event-Physik einschreiben, interdisziplinäre Zusammenarbeit ist ausdrücklich gewünscht. Die Event-Physiker stehen in der Universität und der Region auch auf der Bühne, als spektakuläres Rahmenprogramm bei Wissenschafts- oder Wirtschaftsveranstaltungen. Gefragt sind sie aber auch als Experten im Fernsehen: So hatten die jungen Wissenschaftler schon Auftritte in der Sendung „1, 2 oder 3“ und Kooperationen mit dem WDR.

 

Kontakt

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Marc Sacher, Fakultät für Naturwissenschaften, Departement Physik

(05251) 602736

info(at)event-physik(dot)de

www.event-physik.de

weitere Nachrichten

Ankündigung Vorkurs: Mathematik für Naturwissenschaftler

| Die Physik bietet für Studienanfänger einen Einführungskurs Mathematik für Naturwissenschaftler an,...

Wenn Wissenschaft Wissen schafft – Physiker Johannes Pauly gewinnt den 6. Paderborner Science Slam

| Süße Ameisenbären, jede Menge Netzwerke und Egoismus im Internet, unwissenschaftlicher Darwinismus...

Herstellung von computergenerierten Hologrammen aus neuartigem „Meta-Material“ gelungen

| Prof. Dr. Thomas Zentgraf, Leiter der Arbeitsgruppe „Ultraschnelle Nanophotonik“ am Department...

Projektkurs Physik nominiert für den Robert-Bosch-Preis – Höchstdotierter Preis für Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und Schule in Deutschland

| Als eines von acht Projekten deutschlandweit wurde der Projektkurs „Physik – Mikroarchitektur der...

Department Physik trauert um Prof. Leßner

| Am Freitag, dem 18. Oktober 2013, verstarb überraschend unser geschätzter Kollege Gerhard Leßner,...

Christian Wiebeler gewinnt Posterpreis bei traditionsreicher Konferenz

| Bei der fünfzehnten internationalen Konferenz zur Dichte Funktional Theorie (DFT2013), die in diesem...

„Sommerakademisten“ auf Exkursion

| 55 Studierende nutzten die Chance, im Rahmen der Sommerakademie vor Beginn des Wintersemesters ihre...

Ankündigung Vorkurs: Mathematik für Naturwissenschaftler

| Die Physik bietet für Studienanfänger, um den Start in das Studium zu erleichtern, einen...

Sommerakademie Physik startet mit Rekordbeteiligung – Über 50 Studierende nutzen den „Kickstart“ ins Studium

| Mit Rekordbeteiligung startete am Montag die vierte Sommerakademie Physik: 55 Studierende wollen die...

Sommerakademie Physik: Die Chance, dem Doppelabiturjahrgang zu entkommen

| Sofort ins Physik-Studium starten können Abiturienten in der Sommerakademie Physik vom 5. August bis...

Medienschaffende auf Forschungsreise durch die Physik

| Am 2. Juli 2013 begaben sich rund 40 Mitglieder des Pressestammtischs Paderborn sowie der...

AG Lindner forscht im neu eröffneten Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

| Am 24. Mai 2013 wurde das Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH) als neue zentrale...

Rätsel um Grenzflächendefekte im Photostrom von Siliziumsolarzellen gelöst

| Dr. Uwe Gerstmann, Dr. Eva Rauls und M. Sc. Martin Rohrmüller aus der Theoriegruppe von Prof. Dr....

Prof. Dr. Christine Silberhorn in die Leopoldina aufgenommen

| Prof. Dr. Christine Silberhorn, Leiterin der Arbeitsgruppe „Integrierte Quantenoptik“, ist in die...

Die Universität der Informationsgesellschaft