Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Foto: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Jubiläumsshow der Event-Physik zum zehnjährigen Bestehen

Klassiker aus zehn Jahren und neue spektakuläre Experimente

Am 28. September, 17 Uhr, am 29. September, 19 Uhr und am 2. Oktober, 19 Uhr, lädt die Event-Physik anlässlich Ihres zehnjährigen Bestehens zur großen Jubiläumsshow in den Hörsaal C1 der Universität Paderborn ein. Neben spannenden neuen Experimenten werden die beliebtesten Klassiker durch raffinierte Ideen ergänzt. Der Eintritt ist kostenlos. Im Vorfeld müssen aber Platzkarten über www.event-physik.de gebucht werden. Das Buchungssystem ist ab Samstag, 16. September, geöffnet.

Auf zehn spannende Jahre voller verrückter Ideen, spektakulärer Experimente und unvergesslicher Shows kann die Event-Physik zurückblicken. Zwischen der ersten Show im Jahr 2007, bei der der Tagesablauf der Physikstudentin Marie im Mittelpunkt stand, und der jüngsten Show „Sound of Physics“ im letzten Jahr, bei der sich alles um das Thema Musik und deren Entstehung drehte, wurde von den Studierenden der Event-Physik ein großer Fundus an faszinierenden, beeindruckenden und überraschenden Experimenten aufgebaut.  Damit hat sich die Event-Physik inzwischen auch außerhalb der Universität einen Namen für ihre besondere Art der Wissensvermittlung gemacht. Die Physik-Experten werden z. B. zum Maustag des WDR im Jahr 2011, zum Tag des Wassers in 2014 und zu „maXimal genial 2017“ nachgefragt, oder treten als Experten in verschiedenen Fernsehformaten, wie bei „1, 2 oder 3“ oder zuletzt im RTL-Abendprogramm bei „Nachsitzen! Promis zurück auf die Schulbank“ auf.  Zehn Jahre geballte Show-Erfahrung werden nun mit einer großen Jubiläumsshow gefeiert.  Berühmte Klassiker wie der PET-Knall werden dazu um außergewöhnliche Elemente wie einen LKW-Reifen ergänzt. Der Tesla-Transformator („Hauptsache Blitze“) als absoluter Publikumsliebling zeigt sich in ganz neuem Licht. Eine magnetische, ultrakalte Flüssigkeit, die aber sehr heiß brennt, ein Riesen-Fidget-Spinner am Stiel und der transportierte Mann – die Zuschauer können sich auf eine abwechslungsreiche Show-Vorlesung mit ganz neuen Erfindungen und Rückblicken auf die vergangenen zehn Jahre freuen.

Die Event-Physik Paderborn ist ein Seminar für populärwissenschaftliche Physik-Shows. Studierende aus allen Fachrichtungen können im Rahmen dieses Seminars Ideen für Experimente mit Showcharakter entwickeln, den Aufbau planen und realisieren. Höhepunkt der Lehrveranstaltung ist die Präsentation der Experimente in einer öffentlichen Show-Vorlesung. Dabei wird besonderer Wert auf klare Erklärungen gelegt, sodass die Show nicht nur für Fachpublikum, sondern gerade auch für Physik-Neulinge spannend und lehrreich ist.  

weitere Nachrichten

Medienschaffende auf Forschungsreise durch die Physik

| Am 2. Juli 2013 begaben sich rund 40 Mitglieder des Pressestammtischs Paderborn sowie der...

AG Lindner forscht im neu eröffneten Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

| Am 24. Mai 2013 wurde das Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH) als neue zentrale...

Rätsel um Grenzflächendefekte im Photostrom von Siliziumsolarzellen gelöst

| Dr. Uwe Gerstmann, Dr. Eva Rauls und M. Sc. Martin Rohrmüller aus der Theoriegruppe von Prof. Dr....

Prof. Dr. Christine Silberhorn in die Leopoldina aufgenommen

| Prof. Dr. Christine Silberhorn, Leiterin der Arbeitsgruppe „Integrierte Quantenoptik“, ist in die...

Zwei Paderborner Doktoranden der Physik mit Promotionsstipendien ausgezeichnet

| Prof. Dr. Thomas Zentgraf, Leiter der Arbeitsgruppe „Ultraschnelle Nanophotonik“ am Department...

Dr. Matthias Reichelt erhält „Goldene Kreide 2012

| Die Studierenden der Paderborner Physik zeichneten Dr. Matthias Reichelt für das Jahr 2012 mit der...

Mikroarchitektur der Natur – Auf Entdeckungsreise mit Lupe und Rasterelektronenmikroskop

| Seit Anfang des Jahres untersuchen Schüler des Gymnasiums Theodorianum Mikro- und Nanostrukturen in...

Jun.-Prof. Dr. Stefan Schumacher neues Mitglied des Jungen Kollegs der NRW-Akademie der Wissenschaften

| Jun.-Prof. Dr. Stefan Schumacher ist einer von elf jungen Forscherinnen und Forschern, die sich im...

Die Event-Physiker erklären in der ZDF-Kinderwissenssendung „1, 2 oder 3“ wie Fernsehen funktioniert

| „Ich glotz TV“ ist das Thema der Kinderwissenssendung „1, 2 oder 3“ des ZDF, in der die...

Optische Kommunikation jetzt und in der Zukunft – Forschung für eine schnellere und sichere Datenübertragung

| Der Datenverkehr im Internet wächst pro Jahr um 50 Prozent. „Staus auf dieser Datenautobahn“ werden...

Ein Einblick in die Physik am Tag der offenen Tür

| Das neue Gebäude L am Pohlweg ist mit seinen roten Farbakzenten ein echter Hingucker. Am Tag der...

Event-Physiker feierten fulminante Party im Audimax – Prof. Risch zum Ehrenmitglied der Event-Physik ernannt

| „Wenn Physiker eine Party feiern“, dann sollte man diese Einladung unbedingt annehmen! 120 Minuten...

Paderborner Physiker in neuer DFG Forschergruppe

| Gemeinsam mit Physikern aus Hannover, Berlin, Heidelberg, Duisburg, Osnabrück, Jena und Würzburg...

Universität Paderborn, Department Physik: Prof. Dr. Klaus Lischka in den Ruhestand verabschiedet - Prof. Dr. Dirk Reuter ist neuer Lehrstuhlinhaber

| Der Dekan des Departments Physik, Prof. Dr. Torsten Meier, verabschiedete Prof. Dr. Klaus Lischka...

Show der Event-Physik - jetzt Karten reservieren

| Anlässlich der 40-Jahr-Feier kommt die Event-Physik mit einer brandneuen Show auf die Bühne. Ab...

Die Universität der Informationsgesellschaft