Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Universität Paderborn und Gymnasium Schloß Neuhaus fördern MINT-Nachwuchs – Neue Kooperationsvereinbarung sichert Förderung auf hohem Niveau

Das Gymnasium Schloß Neuhaus und das Department Physik der Universität Paderborn haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um MINT-interessierten Oberstufenschülerinnen und -schülern die Teilnahme an den Angeboten zur Nachwuchsförderung zu sichern. Zur Unterzeichnung trafen sich am Donnerstag, 18. Mai, Schulleiter Bernhard Gödde, Prof. Dr. Torsten Meier, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Uni-Vizepräsidentin Simone Probst, die Lehrerinnen Eva Nicolin-Sroka und Elvira Schweizer sowie Studienberater Dr. Marc Sacher.

Die Kooperation umfasst Angebote zur gezielten Berufsorientierung wie etwa das viertägige Sommer Camp der Physik, zur Studieninformation inklusive Austausch mit Studierenden und jungen Wissenschaftlern sowie Angebote zur fachlichen Weiterentwicklung im „Jungstudenten-Programm".

„Als Europaschule mit der Möglichkeit des International Baccalaureate Abschlusses hat das Gymnasium Schloß Neuhaus ein breites Angebot im sprachlichen Bereich. Mit der Bildung des MINT-Schwerpunktes stärken wir ein weiteres Mal gezielt den naturwissenschaftlichen Bereich. Die Vernetzung und Kooperation mit der Universität Paderborn ist hierbei eine wichtige Ergänzung unserer MINT-Aktivitäten“, erläutert Schulleiter Bernhard Gödde.

„Die Kooperation ist eine perfekte Win-win-Situation. Das GSN kann interessierten und vielleicht noch unentschlossenen Oberstufenschülerinnen und -schülern eine Förderung auf hohem Niveau anbieten“, bestätigt Studienberater Dr. Marc Sacher und ergänzt: „Und wir lernen potentielle neue Studierende schon früh kennen."

Das Sommer Camp der Physik startet bereits im Juli, im Wintersemester geht es weiter mit dem Jungstudenten-Programm. Informationen unter: physik.upb.de/studieninteressierte/

Leitung

Prof. Dr. Dirk Reuter

Optoelektronische Materialien und Bauelemente

Dirk Reuter
Telefon:
+49 5251 60-5842
Büro:
P8.2.12

Die Universität der Informationsgesellschaft