Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Wie finanziere ich mein Studium?

Ein Studium kostet Geld: Der jedes Semester fällige Semesterbeitrag u.a. für das NRW-Ticket in Höhe von etwa 250 € ist dabei aber der kleinste Posten. Auch Lehrmaterialien (Kopier- und Druckkosten, sowie Bücher, Blöcke, Stifte etc) sind heutzutage kein großer Posten mehr, da fast alle Bücher über unsere Bibliothek in elektronischer Form als druckbares pdf abrufbar oder in Papierform ausleihbar sind. Natürlich lohnt sich zum Studienstart sie Anschaffung eines leichten und gut transportablen Notebooks. Die Lebenshaltungskosten (Miete, Verpflegung und Kleidung) sind die größten Kostenfaktoren. Diese betragen nach Angaben des Deutschen Studentenwerks bei Studierenden, die nicht mehr bei den Eltern wohnen, im Bundesdurchschnitt etwa 750 € pro Monat.

Auch Personen, deren Eltern das Studium nicht subventionieren können, haben die Chance, ein Hochschulstudium aufzunehmen. BAföG, Stipendien und Nebenjobs gehören dabei zu den drei wichtigsten Möglichkeiten ein Studium zu finanzieren. Auch Studiendarlehen werden immer häufiger für die Studienfinanzierung aufgenommen.

In jedem Fall sollte man einen BAföG-Antrag stellen (Versuch macht klug!) und sich für ein Stipendium bewerben (siehe weiterführende Links im Kasten).  Und wenn man die ersten Semester erfolgreich hinter sich gebracht hat, kann man seine Finanzlage mit einem der zahlreichen studentischen Jobs als studentische Hilfskraft (SHK) in der Physik aufbessern.

 

 

Sie interessieren sich für:

Die Universität der Informationsgesellschaft