Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Donnerstag, 21.06.2018 | 16.15 - 17.00 Uhr | Hörsaal A1

Asymmetric backscattering of light and exceptional points in optical microcavities

Prof. Dr. rer. nat. habil. Jan Wiersig

Otto von Guericke Universität Magdeburg

Nicht-Hermitesche Optik in Mikroresonatoren: von exzeptionellen Punkten zu exzeptionellen Sensoren

Optische Mikroresonatoren spielen eine fundamentale Rolle in vielen Bereichen der grundlagen- und anwendungsbezogenen physikalischen Forschung. Aufgrund von optischen Verlusten wie Absorption und Abstrahlung sind diese Resonatoren offene Systeme. In den letzten Jahren hat sich ein neues Forschungsgebiet, die nicht-Hermitesche Optik, entwickelt, welche die interessanten und nutzbaren Aspekte dieser Verluste in den Mittelpunkt stellt. Es wird gezeigt, dass die Effekte besonders ausgeprägt sind in der Nähe von sogenannten nicht-Hermiteschen Entartungen an exzeptionellen Punkten im Parameterraum. Diese Entartungen, an denen nicht nur die resonanten Frequenzen zusammenfallen sondern auch die dazugehörigen optischen Moden, sind hochempfindlich gegenüber Störungen. Es wird demonstriert, dass dies für die Detektion kleinster Teilchen ausgenutzt werden kann.

Abstract als PDF

Gruppenleitung

Prof. Dr. Thomas Zentgraf

Ultraschnelle Nanophotonik

Thomas Zentgraf
Telefon:
+49 5251 60-5865
Fax:
+49 5251 60-5886
Büro:
P8.3.03

Die Universität der Informationsgesellschaft