Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Kleines ganz Groß: Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Theodorianum Paderborn untersuchen Objekte aus Natur und Alltag unter dem Mikroskop

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Theodorianum Paderborn untersuchen Objekte aus Natur und Alltag unter dem Mikroskop

Wie unterscheiden sich verschiedene Arten von Vogelfedern und wie hängt seine Struktur mit seiner Farbe zusammen? Kann man anhand eines Flügels ein Insekt identifizieren? Und wie ist Spachtelmasse eigentlich genau aufgebaut? Diese und weitere Fragen beantworten Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe des Gymnasiums Theodorianum Paderborn im Projektkurs „Mikroskopieren“.

Im theoretischen Teil des Kurses lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der Mikroskopie: Wie funktioniert ein Mikroskop, welche Typen gibt es – und vor allem auch, was kann man überhaupt mikroskopieren? Auf diesem Wissen aufbauend suchen die Schülerinnen und Schüler eigenständig Objekte aus, die sie unter dem Mikroskop untersuchen möchten.

Am 28. April war es dann so weit: Die Teilnehmenden besuchten die Uni Paderborn und untersuchten ihre mitgebrachten Proben unter Lichtmikroskopen. Obwohl die Veranstaltung nachmittags stattfand, waren alle Gruppen mit großem Einsatz und großer Begeisterung mit dabei und haben fasziniert die selbstgewählten Objekte betrachtet und beschrieben, teils auch mit dem Smartphone durch das Mikroskop fotografiert.

Das Highlight des Tages war aber das große Lichtmikroskop mit angeschlossener Spiegelreflexkamera. Hier konnten nicht nur sehr detaillierte Bilder aufgenommen werden, diese konnten auch über einen angeschlossenen Beamer an die Wand projiziert und von der ganzen Gruppe gemeinsam betrachtet und diskutiert werden.

Der Kurs ist damit aber noch nicht abgeschlossen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, ihre Proben mithilfe des Rasterlektronenmikroskop der Uni Paderborn noch detaillierter zu untersuchen und die Ergebnisse anschließend auch in der Uni vorzustellen – ganz wie im Wissenschaftsbetrieb.

Der Projektkurs ist eine langjährige Kooperation zwischen dem Theodorianum und der Universität Paderborn, initiiert von Prof. Dr. Jörg Lindner und dem Physiklehrer Andrej Wolf.

Leitung

Prof. Dr. Dirk Reuter

Optoelektronische Materialien und Bauelemente

Dirk Reuter
Telefon:
+49 5251 60-5842
Büro:
P8.2.12
Web:

Die Universität der Informationsgesellschaft