Nachrichten

Nichtlineare optische Prozesse an nanostrukturierten Oberflächen ermöglichen erstmals höhere Speicherdichten und hintergrundfreie holografische Bilderzeugung.

Mehr erfahren

Unsere Arbeit über den Rotationsdoppler-Effekt in der Nichtlinearen Optik wurde durch einen Artikel in der aktuellen Juni Ausgabe von Nature Photonics beschrieben.

Mehr erfahren

Teilnahme unser Arbeitsgruppe am 2. Internationalen POSTECH Nanophotonics Workshop am POSTECH in Pohang, Südkorea.

Mehr erfahren
Dr. Guixin Li (links) und Prof. Thomas Zentgraf (rechts) im Laserlabor an der Universität Paderborn.

Nach fast 50 Jahren ist es erstmalig gelungen, den vom niederländischen Nobelpreisträger Nicolaas Bloembergen vorhergesagten nichtlinearen Doppler-Effekt von Licht bei Drehbewegungen direkt im Experiment nachzuweisen.

Mehr erfahren

Masterstudent Bernhard Reineke hatte während eines zweiwöchigen Forschungsaufenthaltes am POSTECH in Pohang (Südkorea) die Möglichkeit sein Wissen über Nanotechnologie und moderne Fertigungsverfahren von Metamaterialien zu vertiefen. Die Kollaboration mit der Gruppe von Prof. Junsuk Rho am Department for Mechanical Engineering wird durch das Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) gefördert.

Mehr erfahren

Prof. Atsushi Ishikawa von der Okayama Universität aus Japan zu Besuch in unserer Arbeitsgruppe.

Mehr erfahren
Bild (Department Physik): Schematische Darstellung unseres Experiments. Die Beleuchtung der Nanostrukturen mit rechtszirkular polarisiertem Licht (+σ) der Wellenlänge λ erzeugt eine zweite Harmonische mit λ/2. Die Drehung der einzelnen Strukturen gegeneinander um einen Winkel θ sorgt für eine zusätzliche Phase. Daher senden sie das nichtlineare Licht unter einem Winkel, der 1. Beugungsordnung, aus. Es erhält dabei die linkszirkulare Polarisation –σ und eine lokale Phase ϕ = 3σθ, die durch den Drehwinkel bestimmt ist.

Schon wieder Metamaterialien? In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Physik in unserer Zeit" berichten wir über maßgeschneiderte Eigenschaften von nanostrukturierten Materialien für die nichtlineare Optik.

Mehr erfahren

Seminar für Bachelor Studenten am Department Physik der Kasetsart Universität über aktuelle Themen der Physik.

Mehr erfahren

Besuch beim National Electronics and Computer Technology Center (NECTEC) in Nord Bangkok. Im Gespräch mit dem Leiter der Intelligent Devices and System Gruppe, Dr. Pongpan Chindaudom, wurden Anwendungen von plasmonischen System bei der Raman-Spektroskopie erläutert.

Mehr erfahren

Erster Besuch beim Reis-Forschungszentrum in Pathumthani in der Nähe von Bangkok. Agrarwissenschaftlerin Kunya Cheaupun erklärt die aktuellen Probleme bei der Forschung beim Reisanbau.

Mehr erfahren

Auf der IOP basierenden Webseite Nanotechweb wird unsere Arbeit über nichtlineare Meta-Oberflächen erläutert.

Mehr erfahren
Prof. Dr. Thomas Zentgraf (links) und Masterstudent Bernhard Reineke (rechts) präsentieren im Optiklabor ihr entwickeltes nichtlineares optisches Material.

Prof. Dr. Thomas Zentgraf und seiner Arbeitsgruppe am Department Physik der Universität Paderborn ist es in Zusammenarbeit mit einem Forscherteam der Universität Birmingham in England gelungen, gezielt die nichtlinearen optischen Eigenschaften in einem künstlich strukturierten Material zu verändern. Auf diese Weise lassen sich komplett neue Materialeigenschaften ausbilden, die in natürlich vorkommenden Materialien nicht zu realisieren sind.

Mehr erfahren

Wir begrüßen unsere neuen Gruppenmitglieder Daniel Frese und Carsten Müller.

Mehr erfahren
Holger Mühlenbernd demonstriert im Optiklabor die Erzeugung einer holografischen Abbildung.

Prof. Dr. Thomas Zentgraf, Leiter der Arbeitsgruppe „Ultraschnelle Nanophotonik“ am Department Physik der Uni Paderborn, ist es gelungen, zusammen mit Prof. Dr. Shuang Zhang von der Universität Birmingham, erstmals hocheffiziente Meta-Material-Hologramme in einer extrem dünnen Schicht herzustellen. Für seine Hologramme verwendet er eine spezielle nanostrukturierte Oberfläche, die schon bei früheren Entwicklungen in seiner Arbeitsgruppe eingesetzt…

Mehr erfahren

Die Universitätsgesellschaft verlieh Franziska Zeuner im Rahmen des Neujahrsempfangs der Universität Paderborn am 18. Januar 2015 den Preis für herausragende Abschlussarbeiten des Jahres 2013/2014 in der Kategorie Ingenieur- und Naturwissenschaften für ihre Masterarbeit zur kohärenten Kontrolle von lokalisierten Oberflächenplasmonen.

Mehr erfahren