Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Foto: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Quantencomputer? Das PhoQS lädt zum Tag der offenen Tür ein

Das PhoQS öffnet seine Labore, Reinräume und Hörsäle: Die Mitarbeiter*innen entführen in Vorträgen in die seltsame Welt der Quanten, erzählen von Katzen mit zweifelhafter Vitalität und warum Gott eben doch würfelt

Was ist ein Quantencomputer und warum funktioniert er mit Licht? Und was machen wir, wenn wir einen haben? Wir leben in einer aufregenden Zeit. Quantentechnologien stehen an der Schwelle zur Marktreife und ermöglichen neue Anwendungen: absolut abhörsichere Kommunikation, Messungen mit unerreichter Präzision und Computer, die Probleme lösen, die als unlösbar gelten. Alle diese Anwendungen lassen sich mit photonischen – also lichtbasierten – Technologien realisieren. Mit dem Institut für photonische Quantensysteme (PhoQS) gibt es in Paderborn ein Forschungszentrum, in dem Physiker*innen, Mathematiker*innen, Informatiker*innen und Elektrotechniker*innen eng zusammenarbeiten, um photonische Quantentechnologien Wirklichkeit werden zu lassen. Das PhoQS lädt nun zum Tag der offenen Tür ein: Am Sonntag, 28. August, von 14 bis 21 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Das Programm
 

14 Uhr: Das PhoQS öffnet seine Türen, Eingang P8 (Nebeneingang), P6 Parkdeck

14 - 17 Uhr: Mitmachexperimente für kleine und große Kinder, Führungen durch den Reinraum, Labortouren, Kinderbetreuung – Spaß und Spiel, Kaffeebar, Gebäude P8

14.15 Uhr: Vortrag „Schrödingers Katze - verschränkt oder verheddert? Was eine Katze mit den Computern der Zukunft zu tun hat“ In einfachen Worten und Bildern erklären wir ein spannendes und herrlich verwirrendes Phänomen der Quantenmechanik. Alter: 5 - 12, Hörsaal P7.2.01, Dr. Benjamin Brecht.

15.15 Uhr: Vortrag „Der kleinste Pinsel der Welt: Experimente mit winzigen Strukturen – wie funktioniert das?“ Einblicke in das Arbeiten in Labor und Reinraum. Alter: 15 - unendlich, Hörsaal P7.2.01, Dr. Christof Eigner

16.15 Uhr: Vortrag „Über den verrückten Nutzen der Mathematik in Physik und Quantenmechanik“ In diesem Vortrag gehen wir der Frage auf den Grund, was es in der Mathematik heutzutage überhaupt noch zu erforschen gibt und warum dies überraschenderweise immer wieder extrem nützlich ist. Für neugierige Menschen aller Altersstufen, Hörsaal P7.2.01, Prof. Dr. Tobias Weich

19 Uhr: Vortrag „Von Quanten, Lasern und Computern: Kleine Teilchen für große Innovationen“ Photonische Quantensysteme verständlich erklärt, Hörsaal O1.267, Prof. Dr. Christine Silberhorn

50 Jahre Universität Paderborn

Die Veranstaltung ist eines von insgesamt „50 Mosaiken“ – eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Jubiläumsjahres der Universität Paderborn. Studierende, Wissenschaftler*innen und Mitarbeitende haben sich 50 verschiedene Programmpunkte überlegt, die die Vielfalt der Universität Paderborn sichtbar machen und zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Informationen zu den weiteren Veranstaltungen im Jubiläumsjahr gibt es unter: www.upb50.de.

Kontakt

Daniela Gerdes

Daniela Gerdes

Institut für Photonische Quantensysteme (PhoQS)

PhoQS SupportCenter

Zur Person
Benjamin Brecht

Dr. Benjamin Brecht

Integrierte Quantenoptik

Gruppenleiter "Quantennetzwerke"

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft