Nachrichten

Physiker der Universität Paderborn haben mithilfe von komplexen Computersimulationen ein neues Design für deutlich effizientere Solarzellen als bislang verfügbar entwickelt. Verantwortlich für die Steigerung des Wirkungsgrads ist eine dünne Schicht aus organischem Material, sogenanntes Tetracen. Die Ergebnisse wurden jetzt in dem renommierten Fachmagazin „Physical Review Letters“ veröffentlicht. „Die jährliche Energie der Sonneneinstrahlung auf…

Mehr erfahren

Das Programm „Studieren vor dem Abi“ ermöglicht es Schüler*innen, vor dem Schulabschluss am regulären Lehrbetrieb der Universität Paderborn teilzunehmen. Am Mittwoch, 24. Januar, findet um 17 Uhr eine digitale Infoveranstaltung für interessierte Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen und den Link zur Veranstaltung gibt es auf der Webseite des Programms „Studieren vor dem Abi". Auch…

Mehr erfahren

Prof. Dr. Thomas Zentgraf ist neuer Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs „Maßgeschneiderte nichtlineare Photonik“ Prof. Dr. Thomas Zentgraf, Physiker an der Universität Paderborn, ist seit Anfang Januar neuer Sprecher des Sonderforschungsbereichs (SFB)/Transregio (TRR) 142 „Maßgeschneiderte nichtlineare Photonik“. Bei den Programmen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) intensiv gefördert werden, betreiben…

Mehr erfahren

Wissenschaftler*innen der Universität Paderborn errichten im Rahmen des Verbundprojekts „Heranführung der Generation Z an die Denkweise in der Quantenphysik“ (HedwiQ) gemeinsam mit der Atrineo AG eine außerschulische Begegnungs- und Bildungsstätte für Quantentechnologien. Die sogenannte Generation Z bezeichnet überwiegend junge Erwachsene, die zwischen 1997 und 2012 zur Welt gekommen sind. Das Projekt, das für einen Zeitraum von drei Jahren mit…

Mehr erfahren

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der renommiertesten Forschungsgesellschaften in Deutschland. In diesem Jahr feiert sie ihr 75-jähriges Bestehen – die Erfindungsidee jährt sich allerdings schon zum 77. Mal: Im September 1946 wurde in der damaligen Britischen Zone eine neue Forschungsgesellschaft gegründet mit der Erlaubnis von Max Planck, sie nach ihm zu benennen. Sein Einverständnis schickte Planck telegrafisch zur Gründungsversammlung – die…

Mehr erfahren

Wie funktionieren Laser? Was zeichnet sie aus? Und wofür nutzt man sie? Diese und weitere Fragen werden im alljährlichen MINT-EC Camp am Gymnasium St. Xaver in Bad Driburg behandelt. Eine ganze Woche lang beschäftigen sich interessierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland mit der Physik des Lasers. Zum Programm gehörte auch ein Besuch an der Universität Paderborn. Nach einem Einführungsvortrag über die Funktionsweise eines Lasers…

Mehr erfahren

Wie läuft Physik an der Uni ab? Was machen Physikerinnen und Physiker den ganzen Tag? Wie läuft ein Studium ab und was kann man hinterher damit anfangen? Diese und weitere Fragen beantworten wir auf dem ersten Paderborner Physics Day am 30.08.2023 ab 9 Uhr im L-Gebäude der Uni Paderborn! Schnuppert rein in die Forschungslabore der Uni Paderborn, hört eine Vorlesung speziell für euch und erlebt Physik hautnah! Interesse? Dann sprecht mit eurer…

Mehr erfahren

Ende Juni war es wieder so weit: In guter Tradition konnten wieder knapp 30 Schülerinnen und Schüler die Universität Paderborn zum SommerCamp Physik 2023 besuchen. Die Teilnehmenden kamen dabei aus der gesamten nördlichen Hälfte Deutschlands und nahmen dabei Anreisen von mehreren Stunden in Kauf. In den vier Tagen haben die Schülerinnen und Schüler viel über das Leben an einer Universität und den Alltag von Studierenden der Physik erfahren. Sie…

Mehr erfahren
Foto (Universität Paderborn, Besim Mazhiqi): Prof. Dr. Klaus Jöns ist Fellow an der überregionalen Graduiertenschule Max Planck School of Photonics.

Prof. Dr. Klaus Jöns, Physiker an der Universität Paderborn, wurde kürzlich als neuer Fellow in die Max Planck School of Photonics aufgenommen. Jöns ist neben Prof. Dr. Christine Silberhorn und Prof. Dr. Thomas Zentgraf der dritte Paderborner Fellow an der renommierten Graduiertenschule. Die Max Planck School of Photonics (MPSP) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und bietet ein internationales und…

Mehr erfahren
Foto (Lernzentrum „Sachunterrichtstreff“): Die Vorschulkinder mit ihren Urkunden.

Mit großen Augen betraten die Vorschulkinder des Familienzentrums „Evangelischer Kindergarten“ aus Bad Lippspringe am vergangenen Freitag den großen Gebäudekomplex der Universität Paderborn. Initiiert von der Didaktik des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts der Universität Paderborn, unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Blumberg, besuchten die Bad Lippspringer Vorschulkinder zum ersten Mal die Uni. Ähnlich wie mit bereits bestehenden…

Mehr erfahren
Abbildung (Deutsch et al.): a) Rasterkraftmikroskopaufnahme einer In0,52Al0,48As Oberfläche mit Tröpfchen-geätzten nanoskopischen Löchern. Die Löcher wurden bei 435°C geätzt und der Bildausschnitt umfasst 10×10 µm2. b) Photolumineszenzspektrum von (In,Ga)As Quantenpunkten, die durch vollständiges Füllen der Tröpfchen-geätzten Löcher, und anschließendem Überwachsen mit In0,52Al0,48As, hergestellt wurden. Die Löcher wurden bei 435°C und 460°C geätzt und zum Füllen wurde eine Menge In0,53Ga0,47As abgeschieden, die einer homogenen Schichtdicke von 2,4 bzw. 3,0 nm entsprechen würde.

Paderborner Forscher*innen aus dem Department Physik und vom Institut für Photonische Quantensysteme (PhoQS) haben im Rahmen eines innerhalb des Sonderforschungsbereichs/TRR 142 geförderten Projekts erfolgreich Quantenpunkte – nanoskopische Strukturen, in denen die Quanteneigenschaften der Materie zum Tragen kommen – hergestellt, die im optischen C-Band bei einer Wellenlänge zwischen 1530 bis 1565 Nanometer leuchten. Das Besondere ist, dass es…

Mehr erfahren
Links: Metaoberfläche aus mikroskopischen Siliziumzylindern, Mitte: drei optische Anregungen überlagern zu einer Fano-Resonanz, Rechts: Konversionseffizienz als Funktion der Anregungsleistung, Inset: ins grüne Spektrum konvertiertes Licht

Natürliche und künstliche Kristalle können die spektrale Farbe von Licht verändern – das bezeichnet man als nichtlinearen optischen Effekt. Die Farbkonversion wird in zahlreichen Anwendungen eingesetzt, z. B. bei der nichtlinearen Mikroskopie biologischer Strukturen und Materialuntersuchungen, bei LED-Lichtquellen und Lasern, in der optischen Kommunikation sowie in der Photonik und darauf basierenden Technologien wie Quantencomputern.…

Mehr erfahren
Foto (Universität Paderborn/Jennifer-Rose Krüger): Die Teilnehmerinnen des Girls'Day 2023 im Bereich Physik an der Uni Paderborn erwartete ein volles Programm.

Physik ist ein Feld, in dem man die Entwicklungen der Zukunft mitgestalten kann. Wie das im Arbeitsalltag aussieht, konnten die Teilnehmerinnen beim diesjährigen Girls’Day aus erster Hand erfahren. In dem ausgebuchten Kurs bekamen die Schülerinnen einen intensiven Einblick in das Studium und die Forschung von Physikerinnen hier an der Universität Paderborn. Den Auftakt machte Dr. Sonja Barkhofen mit einem Ausflug zu den Quantumwalks, dem sich…

Mehr erfahren
Bild (Universität Paderborn, Besim Mazhiqi): Bei den Laborführungen war viel Zeit für das Erklären von Details und das Beantworten von Fragen.

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige World Quantum Day statt. Neben einem Online-Programm, das auf der Veranstaltungsseite noch einsehbar ist, boten Wissenschaftler*innen der Universität Paderborn am Nachmittag des 14. Aprils Einblicke in Optiklabore und Reinräume an. Mit rund 50 Besucher*innen wurde dieses Angebot sehr gut angenommen. Die ersten Besucher*innen fanden sich pünktlich um 15 Uhr ein und freuten sich über die „Gelegenheit,…

Mehr erfahren
Foto (Maximilian Putz): Über den Projektstart „LFB-Labs-digital“ freuen sich Prof. Dr. Eva Blumberg und Prof. Dr. Katrin Temmen (vorne v. l.) und die wissenschaftlichen Mitarbeitenden Dr. Annkathrin Wenzel und Jan Roland Schulze (hinten v. l.).

Themen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) haben in der Praxis viel zu bieten: Anschauliche Experimente, spannende Arbeitsweisen und beeindruckende Ergebnisse. Als besonders förderlich für die Motivation und das Interesse an MINT-Themen haben sich Schüler*innenlabore herausgestellt. „Das Potenzial, diese Labore auch für die Lehrkräftefortbildung (LFB) einzusetzen, wurde bisher nicht ausgeschöpft“, sagt Prof. Dr. Eva…

Mehr erfahren