Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Foto: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Besondere Showvorlesung zum 50-jährigen Jubiläum der Universität Paderborn

Die Event-Physik der Universität Paderborn ist bekannt für ihre spektakulären Showvorlesungen. Zum 50-jährigen Jubiläum der Universität hat sich das Team mit der neuen Show „Was soll´n die Nachbarn sagen“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum ersten Mal steht ein eigenes Musikvideo zu einem bekannten, modifizierten Poprock-Klassiker im Mittelpunkt. Dafür packten die Event-Physikerinnen und -Physiker ihre Instrumente und Experimente ein, die Kameras aus und filmten an Orten wie Mutters Garten, der Studenten-Bude und im Kinderzimmer ihre eindrucksvollen Experimente.

Am Donnerstag, 15. September, um 11 Uhr, bietet die Event-Physik eine Vorführung exklusiv für Schulklassen und -kurse an. Am Freitag, 16. September, um 19 Uhr, und am Dienstag, 20. September, um 17 Uhr, sind alle Interessierten eingeladen, sich die neue Show anzusehen. Das Publikum wird wie üblich mit einbezogen, darf anfeuern, jubeln, mitmachen und mitsingen. Beide Termine finden im Auditorium maximum der Universität statt. Der Eintritt ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Weitere Informationen und Anmeldemöglichleiten gibt es unter: www.upb50.de/events/physik-showspektakel/. Schulklassen können sich per Mail an info(at)event-physik(dot)de anmelden. Die Showvorbereitungen lassen sich bereits jetzt auf den Social-Media-Kanälen der Event-Physik verfolgen oder auf der Event-Physik-Webseite unter: www.event-physik.de.

In der neuen Showvorlesung stehen insbesondere die Dreharbeiten zu dem Musikvideo im Fokus. Neben einem Mix aus Spaß, Flammen, Blitzen, Lasern und vielem mehr zeigt die Event-Physik diesmal auch Green-Screen, Regieanweisungen, die Erprobung von Experimenten und natürlich das Ausleben der Begeisterung. Fachpublikum und Physik-Neulinge sind eingeladen, die Studierenden dabei zu begleiten, wie sie das Maximum aus den Experimenten herausholen.

Die Universität der Informationsgesellschaft