Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Photo: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Dr. Theresa Mester erhält den Ilse-Lichtenstein-Rother-Preis der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts für herausragende Dissertation

Auf der 30. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU), die vom 3. - 5. März 2021 digital an der Universität Paderborn stattfand, erhielt Dr. phil. Theresa Mester (ehemalige Mitarbeiterin der Arbeitsgruppe "Didaktik des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts" von Prof. Blumberg) den Ilse-Lichtenstein-Rother-Preis der GDSU für ihre Dissertation zum Thema „Inklusionsbezogenes Fachdidaktisches Wissen für den Sachunterricht – Analytische und empirisch gestützte Modellentwicklung unter Berücksichtigung praxisrelevanter Anforderungen mit Fokussierung des naturwissenschaftlichen Lernens“.

Die GDSU verleiht den Ilse-Lichtenstein-Rother-Preis jährlich für besonders herausragende Promotionen und Habilitationen in der Didaktik des Sachunterrichts zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Didaktik des Sachunterrichts.

Die Arbeit ist abzurufen unter http://dx.doi.org/10.17619/UNIPB/1-877 von der Seite der Paderborner Universitätsbibliothek.

 

The University for the Information Society