Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

Photo: Foto (Matthias Groppe): Holographie-Apparatur von Herrn Dr. Andreas Redler

|

Schüler*innen erhalten spannende Einblicke ins Physikstudium: Infoveranstaltung zum „Jungstudierenden-Programm“ am 23. September

Schüler*innen der Oberstufe, die sich neben der Schule mit Physik beschäftigen wollen und sich für ein Physikstudium interessieren, bietet das Department Physik der Universität Paderborn im kommenden Wintersemester wieder die Möglichkeit, als „Jungstudierende“ an Lehrveranstaltungen für Erstsemester-Studierende teilzunehmen. Am 23. September können sich Schüler*innen und Eltern an der Uni über das „Jungstudierenden-Programm“ informieren. Physik-Dozent*innen stellen Lehrveranstaltungen vor und besprechen mit Schüler*innen und Eltern, welche Veranstaltungen für sie passend sind. Los geht’s um 18 Uhr im Raum J3.330. Vor Ort gelten entsprechende pandemie-bedingte Schutz- und Hygienemaßnahmen. Anmeldung bis zum 20. September unter: physik(at)upb(dot)de.

Mit dem „Jungstudierenden-Programm“ ermöglicht das Department Physik Schüler*innen mit besonderem Interesse am Fach Physik, ihre Fähigkeiten auszuprobieren und zu testen, ob ein Studium infrage kommt. Die angebotenen Vorlesungen werden in diesem Jahr als Video zur Verfügung gestellt. Ergänzt werden sie durch wöchentliche Übungsaufgaben, die allein oder im Team zu bearbeiten sind und dann an der Universität besprochen werden. Falls die Jungstudierenden am Semesterende erfolgreich an der Abschlussprüfung teilnehmen, kann die erbrachte Leistung für ein späteres Studium an der Uni Paderborn unter bestimmten Bedingungen direkt angerechnet werden.

Merle Hüllmann vom Gymnasium Delbrück nahm 2019 ein Semester lang an einer Physikvorlesung teil: „Ich bin begeistert von dem Jungstudierendenprogramm. Die Lehrveranstaltung war total interessant und die Professoren sind sehr nett. Wenn sich für mich die Möglichkeit ergibt, werde ich auf jeden Fall an weiteren Vorlesungen der Physik teilnehmen, da ich nach dem Abi Physik studieren möchte.“

Wichtig ist, dass die jeweilige Schule ihre Schüler*innen unterstützt und gegebenenfalls für die Übungen freistellt. Im kommenden Wintersemester lässt sich Studium und Schule besonders gut vereinen, da die digital zur Verfügung gestellten Vorlesungen abends oder in Freistunden angesehen werden können und lediglich für die Übung einmal in der Woche ein Besuch der Uni erforderlich ist.

Corona-Pandemie: Hinweis zur Veranstaltung am 23. September

Diese Veranstaltung wurde vom Präsidium der Universität genehmigt und findet unter Einhaltung der auf dem Campus geltenden Schutz- und Hygienebestimmungen statt. Das bedeutet:

- Auf allen öffentlichen Verkehrsflächen in den Gebäuden der Uni (Flure, Treppenhäuser, Aufzüge, Sanitäreinrichtungen) und in den Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, muss verpflichtend eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Auch bei den Sitzgelegenheiten in den Fluren und Foyers muss eine Mund-Nase-Bedeckung genutzt werden, es sei denn, der Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen ist gewährleistet.

- Bei Vor-Ort-Veranstaltungen muss die Dokumentation der Rückverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten nach der Coronaschutzverordnung des Landes NRW durchgeführt werden. Vor Ort liegt eine entsprechende Liste des Veranstalters aus, in der sich Teilnehmende mit Namen und Kontaktdaten eintragen müssen.

Contact

Marc Sacher

Dr. Marc Sacher

Department of Physics

To contact page

The University for the Information Society